HC Spreewald e.V. | Postfach 1221 | 15902 Lübben | info@hc-spreewald.de

 

Satzung

Satzung des HC Spreewald e.V.

 

§1

Name, Sitz, Geschäftsjahr

1. Die Sportgemeinschaft führt den Namen „Handballclub Spreewald e.V." (kurz: HC Spreewald e.V.). (im weiteren HCS genannt)

2. Der Sitz des Handballclubs (HC) befindet sich in Lübben.

3. Der HCS gehört dem Kreissportbund Dahme -Spreewald und dem Landessportbund an.

4. Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

 

§2

Zweck, Aufgaben und Grundsätze der Tätigkeit

1. Der HCS ist parteipolitisch und religiös neutral und verfolgt im Rahmen dieser Satzung ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigende Zwecke" der Abgabenordnung.

2. Er dient ausschließlich und unmittelbar gemeinnützigen Zwecken. Der Zweck wird erreicht durch:

 

- Förderung des Sports

- Organisation des gesamten Sportbetriebes

- Durchführung von Sport und sportlichen Veranstaltungen, Sportkursen, Versammlungen, Veranstaltungen, Vorträgen.

- Aus- und Weiterbildung von fachlich qualifizierten und geschulten Übungsleitern, Trainern und Helfern sowie Kampf- und Schiedsrichtern.

 

3. Der HCS ist selbstlos tätig, er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.

4. Die Organe des HCS üben ihre Tätigkeit ehrenamtlich aus.

5. Mittel und Gewinne, die dem HCS zufließen, dürfen nur für satzungsmäßige Zwecke verwendet werden.

6. Die Mitglieder erhalten keine Gewinnanteile und bekommen in ihrer Eigenschaft als Mitglied auch keine Zuwendungen aus Mitteln des HCS.

7. Es darf keine Person durch Ausgaben, die den Zwecken des HCS fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

 

§3 Mitgliedschaft

Der HCS besteht aus:

1. den erwachsenen Mitgliedern

a. ordentliche Mitglieder, die sich im HCS sportlich betätigen und das 18. Lebensjahr vollendet haben (aktive Mitglieder);

b. passiven Mitgliedern, die sich im HCS nicht sportlich betätigen und das 18. Lebensjahr vollendet haben (passive Mitglieder)

c. Ehrenmitglieder

 

2. den jugendlichen Mitgliedern vom 14. bis 18. Lebensjahr

3. Kinder bis 14 Jahre,

 

§ 4

Erwerb und Verlust der Mitgliedschaft

1. Dem HCS kann jede natürliche oder juristische Person als Mitglied angehören.

2. Die Mitgliedschaft ist schriftlich unter Anerkennung der Satzung beim Vorstand des HCS zu beantragen {Aufnahmeantrag). Im Falle einer Ablehnung, die nicht begründet zu werden braucht, ist die Berufung an die Mitgliederversammlung durch den Antragsteller zulässig. Diese entscheidet endgültig.

3. Die Mitgliedschaft erlischt durch:

a. Austritt

b. Ausschluss

c. Tod,

4. Der Austritt muss eines Mitglieds hat durch schriftliche Mitteilung an den Vorstand zu erfolgen bis spätestens 31. Oktober bzw. 30.04. eines Geschäftsjahres und wird mit Ende des laufenden Kalenderhalbjahres wirksam. Bei verspätetem Eingang laufen Mitgliedschaft und Beitragspflicht bis zum Ende des darauf folgenden Geschäftshalbjahres weiter.

5. Ein Mitglied kann vom Vorstand aus dem HCS ausgeschlossen werden:

a. wegen erheblicher Verletzung satzungsgemäßerVerpflichtungen (z.B. Zahlungsrückstände länger als 6 Monate);

b. wegen groben unsportlichen Verhalten.

6. In allen Fällen ist vor der Entscheidung dem betroffenem Mitglied die Gelegenheit zu geben, sich zu rechtfertigen. Es ist zu der Verhandlung des Vorstandes über den Ausschluss unter Einhaltung einer Mindestfrist von 10 Tagen schriftlich zu laden. Die Frist beginnt mit dem Tage der Absendung. Die Entscheidung erfolgt schriftlich und ist mit Gründen zu versehen. Der Bescheid über den Ausschluss ist durch eingeschriebenen Brief zuzustellen. Gegen die Entscheidung ist die Berufung an das Schiedsgericht des HCS zulässig. Die Berufung ist binnen drei Wochen nach Absendung der Entscheidung schriftlich einzulegen.

7. Ausgeschiedene oder ausgeschlossene Mitglieder haben keinen Anspruch auf Anteile aus dem Vermögen des HCS.

 

§5

 Rechte und Pflichten

1. Die Mitglieder sind berechtigt an den Veranstaltungen des HCS teilzunehmen.

2. Die Mitglieder sind zur Entrichtung von Beiträgen verpflichtet. Die Höhe der Beiträge beschließt die Mitgliederversammlung.

 

§6 Organe

1.   Die Organe des HCS sind:

 

a. die Mitgliederversammlung;

b. der Vorstand;

 

                                    § 7

Die Mitgliederversammlung

1. Oberstes Organ des HCS ist die Mitgliederversammlung (MV). Die MV ist zuständig für:

a. Entgegennahme der Berichte des Vorstandes;

b. Entlastung und Wahl des Vorstandes;

c. Festsetzung der Beiträge, Umlagen und deren Fälligkeit;

d. Bestätigung des Haushaltsplanes;

e. Satzungsänderungen;

f. Beschlussfassungen über Anträge;

g. Entscheidungen über die Berufung gegen den ablehnenden Bescheid des § 5, Abs. 2;

h. Berufung gegen den Ausschluss eines Mitglieds nach § 4, Abs.

5;

i.   Ernennung von Ehrenmitgliedern nach § 10; j.   Auflösung des HCS.

 

2. Die MV findet mindestens einmal jährlich statt und sollte im III. Quartal des Geschäftsjahres durchgeführt werden.

 

3. Eine außerordentliche MV ist innerhalb einer Frist von vier Wochen mit entsprechender schriftlicher Tagesordnung ist einzuberufen, wenn es

 

- der Vorstand beschließt, oder

- 20 v.H. der erwachsenen Mitglieder beantragen.

 

4. Die Einberufung der MV erfolgt durch den Vorstand, durch den Aushang im Schaukasten, Veröffentlichung auf der Homepage des Vereins und durch Bekanntmachung im Stadtanzeiger der Stadtverwaltung Lübben und Luckau. Zwischen dem Tag der Einladung und dem Termin der MV muss eine Frist von mindestens zwei und höchstens sechs Wochen liegen. Mit der MV ist die Tagesordnung mitzuteilen.

 

5. Die MV ist ohne Rücksicht auf die Zahl der erschienenen Mitglieder beschlussfähig.

 

6. Anträge können gestellt werden:

 

- von jedem erwachsenen Mitglied § 4.1.

- vom Vorstand. Anträge auf Satzungsänderungen müssen vier Wochen vor der MV schriftlich beim Vorsitzenden des HCS eingegangen sein.

 

7. Über die MV ist ein Ergebnisprotokoll zu fertigen, das vom Versammlungsleiter und dem Protokollführer unterzeichnet werden muss. Beschlüsse sind wörtlich aufzunehmen.

 

§8

Stimmrecht und Wählbarkeit

1. Mitglieder, die das 18. Lebensjahr vollendet haben besitzen Stimm- und Wahlrecht.

2. Das Stimmrecht kann nur persönlich ausgeübt werden.

3. Gewählt werden können alle Mitglieder, die das 18. Lebensjahr vollendet haben.

4. Mitglieder, die kein Stimmrecht besitzen, können an der MV teilnehmen.

 

§9

Der Vorstand

1. Der Vorstand besteht aus:

- dem / der 1 .Vorsitzenden;

- dem / der 2. Vorsitzenden;

- dem / die Kassenwart (in);

- dem sportl. Leiter

- dem Sportkoordinator

 

2. Der Vorstand führt die Geschäfte im Sinne der Satzung und der Beschlüsse der MV. Er fasst seine Beschlüsse mit einfacher Mehrheit. Er ordnet und überwacht die Tätigkeiten der Abteilungen und berichtet der MV über seine Tätigkeit. Der Vorstand ist berechtigt, für bestimmte Zwecke Ausschüsse und Gremien (z.B. Kassenprüfer, Schiedsgericht) einzusetzen und Mitglieder zu kooptieren. Der Verein wird gerichtlich und außergerichtlich durch 2 Vorstandsmitglieder gemeinsam vertreten.

3. Der/Die 1. Vorsitzende leitet die  MV. Er/Sie kann ein anderes Vorstandsmitglied mit der Leitung beauftragen.

4. Die Mitglieder des Vorstandes werden jeweils für 4 Jahre gewählt.

 

§10 Ehrenmitglieder

1. Personen, die sich um den HCS besonders verdient gemacht haben, können auf Vorschlag des Vorstandes zu Ehrenmitgliedern ernannt werden. Die Ehrenmitgliedschaft besteht auf Lebenszeit, wenn Zweidrittel der Stimmen der Stimmberechtigten zustimmen.

2. Ehrenmitglieder haben auf der MV Stimmrecht.

3. Bei groben Verstößen gegen die Satzung oder bei grob unsportlichem Verhalten kann die Ehrenmitgliedschaft aberkannt werden, wenn Zweidrittel der Stimmen der Stimmberechtigten zustimmen.

 

§11 Mitgliedsbeiträge

1. Die Höhe der zu entrichtenden Beiträge wird auf der MV durch Beschluss festgelegt.

2. Die Beiträge werden gestaffelt.

3. Ehrenmitglieder sind von der Beitragspflicht entbunden.

 

§12 Haftung

Der HCS haftet bei den Sportveranstaltungen (Training, Spielbetrieb, Wettkämpfe etc. ) nicht für den Verlust oder die Beschädigung von mitgebrachten Sportgeräten, Kleidungsstücke, Wertgegenstände und Geldbeträge.

 

§13 Auflösung

1. Über die Auflösung des HCS entscheidet eine hierfür besonders einzuberufende MV mit Dreiviertelmehrheit der erschienenen Stimmberechtigten.

2. Bei Auflösung des HCS oder Wegfall des Zwecks gemäß § 2 dieser Satzung fällt das Vermögen des HCS, soweit es Ansprüche aus Darlehensverträgen der Mitglieder übersteigt, der Stadt Lübben (Spreewald) und der Stadt Luckau zu gleichen Anteilen zu, die es unmittelbar und ausschließlich für die in § 2 dieser Satzung aufgeführten Zwecke zu verwenden hat.

 

§14 Inkrafttreten

 

Diese Satzung tritt am 28.08.2009 in Kraft.

 

Über unseren Verein

• Brandenburgliga Meister

• Gründung 2007

 

Kontaktdaten

HC Spreewald e.V.

 

Postfach 1221

15902 Lübben

Tel.: +49 152 02 63 43 87

E-Mail: info[at]hc-spreewald.de

Internet: www.hc-spreewald.de

Vereinsnummer: HVB: 207195